All Hallows Read

Eine schöne neue Tradition, die auf eine Idee von Neil Gaiman zurückgeht: „All Hallows Read“ – verschenkt an Halloween ein gruseliges Buch, neu oder gebraucht, modern oder klassisch, für Erwachsene oder Kinder, was auch immer … etwas, das man beim Kerzenschein, der aus Kürbisaugen flackert, lesen kann, während draußen die Geister durch die Nacht streunen und ihre eigenen Schreie mit leckeren Süßigkeiten dämpfen …

Mehr dazu gibt es hier:  www.allhallowsread.com (etwas, das vielleicht auch bei uns zu einer schönen neuen Tradition werden kann).

Muss ich erwähnen, dass ich das Buch, aus dem ich jedes Jahr nicht mehr als zwei Kurzgeschichten lese (die wunderbare Anthologie „October Dreams“, herausgegeben von Richard Chizmar und Robert Morrish) , noch immer nicht beendet habe?! (Vor neun Jahren habe ich diese persönliche Tradition begonnen, und, gemessen an der Anzahl der Kurzgeschichten und Halloween-Erfahrungsberichte, die sich darin befinden, werde ich es wohl erst in neunzehn Jahren beenden – rechtzeitig zu meinem 60. Geburtstag – auch ein Gedanke, der zum nahenden Halloween passt).

Comments are closed.